Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Grundwissen: Zwischen dem spanischen und dem deutschen Nomen (Substantiv) gibt es wichtige Unterschiede grammatischer Art: Das spanische Nomen kennt zwei grammatische Geschlechter (maskulin und feminin), das deutsche Nomen drei (maskulin, feminin und neutrum)    (1).

(1) el perro   maskulin          der Hund   maskulin

     la ciudad   feminin           die Stadt   feminin 

     el libro     maskulin          das Buch   neutrum

     la casa     feminin            das Haus   neutrum

 

Bezüglich des Numerus verfügen zwar beide Sprachen über einen Singular und Plural, aber die Bildung des Plurals aus dem Singular verläuft ziemlich verschieden. (->1.2) .

Der wichtigste Unterschied zwischen den beiden Sprachen betrifft den formalen Ausdruck der grammatischen Kategorie Kausus (Fall). Im Spanischen drücken die Präpositionen de und a das aus, was im Deutschen die Kaususendung des Genitivs bzw. Dativs bezeichnet.

del perro                 des Hundes (Genitiv Singular)

de los perros           der Hunde  (Genitiv Plural)

al perro                   dem Hund  (Dativ Singular)

a los perros             den Hunden (Dativ Plural)